Aus der Heimat Nummer 1 Seite 5

http://georg.winkens.free.fr/giulio/1-0005.jpg

Titel

Aus der Heimat Nummer 1 Seite 5

Beschreibung

Augenblick dahoam; des is a Gaudi; soin nur recht oft kemma. Die größte Freud aber tat der Koasarä habn; boi amoi seine fünf Buam auf amoi in Urlaub kemma kunntn; die bei der Wehrmacht san. Bei dene is ja sogar a Matros dabei; a recht a schneidiger Kerl. Der Nikolaus is; bois des noch net wissn sollts. Der Koasa Johannes aber is zum Beischpui bei dene Flak. Von ana Kriegstrauung werd dann noch was gmunkelt; aber davon vozähl ich Enk das näxte Moi. Es segts; daß mir schon fest dabei san; daß ös boid wieder neue Soldaten aus der Hoamat nachkriegts. Auch unsare Frauen exerzieren jetzat fest. In Neufinsing und in Finsing is grad a Krankenpflegekurs; der ganz guat besucht werden soi. Da kann dann ja nix mehr passieren. F sags ja oiwei. So jetzat wißts a bißl was; was bei uns in der Hoamat ois passiert. Bleibts jetzat recht brav und paßts auf; daß die Franzosen nicht rein kemma; wie söibigsmoi die Poln; von dene mir übrigens im Frühjahr 20 Stück Manndl und Weiberleut kriegen soin; für unsa Arbeit. Und nun muaßi i Enk no bittn; wenns a moi irgendwo lests; daß in Finsing sagn ma Flieger Bombn abigworfn hätten; und ganz Finsing zerstört habn tatn; dann brauchts des net glaubn; des san dann höchstens am Churchill seine faden Pflanz. Der lllagt ja sooft er's Maul aufmacht. Sicher haben dann irgendwo unsere Flieger a englisch Platzl derschmissn. Wißt's übrigens scho den neuesten Witz; warum do deutschen Fliaga no a moi so vui Benzin braucha; wia dö Englända? Weils a wieda z'ruck fliagn müass'n! Und nun laßt es Enk guat geh und kummts boid ois Sieger hoam; des wünscht Enk von ganzem Herzen Enkere Eich liebende Hoamat. Ortsgruppe Forstern Der Schuhmachermeister Johann Weiß von Karlsdvrf und Anna Reiser von Reithosen; haben sich in Förstern ein neues Geschäft gegründet. Versammlung. Am 5. Febr. 40 fand im Gasthaus Stan-ner für die Ortsgruppe Förstern eine Dienstbotenversammlung statt; die überaus starken Besuch auftvies. Als Redner erschien Unteroffizier Gölz vom Fliegerhorst Erding; der über Rechte und Pflichten der Dienstboten sprach. Zum Schlüsse der Versammlung sprach Ortsgruppenleiter Ber-ger über die Aufgaben der Partei und über das Kriegs-Winterhilfswerk und forderte die Anwesenden auf; auch ihren Beitrag zu leisten zum großen Werk; das der Führer geschaffen hat. — Es wurden sofort Spendenscheine verteilt; wobei alle Dienstboten einen Beitrag von 3 bis 10 Reichsmark unterzeichneten. Ortsgruppe Fraunberg Ohne Bericht! Ortsgruppe Grünbach Strogen; (Lichtbildervortrag.) Am 6. 1. 40 fand in Strogen ein Lichtbildervortrag: „Der Feldzug der 18 Tage" statt. Der Besuch war sehr gut. Strogen. (Erzeugungsschlacht.) Auch Heuer wurde; so wie die Jahre vorher; eine Versammlung des Reichsnährstandes in der 1. Februarhälfte (6. 2.) abgehalten. Die Versammlung war ausgezeichnet gut besucht. Strogen. (Der Schneesturm) am 15. und 16. Februar brächte auch in Strogen und Emling an den bekannten Stellen beim Scherer und Bölsterl; starke Verwehungen; die stellenweise mehr als 2 Meter hoch waren. Auch die freie Straße oberhalb Emling war stark verweht. Grünbach. (Lichtbildervortrag.) Am 7. 2. wurde hier ein Lichtbildervortrag „Unsere U-Boot-Waffe" gehalten. Grünbach. (Schneesturz.) Am 10. 2. stürzte infolge der gewaltigen Schneemassen das Vordach vom Binding-Schaf-stall herab; vier Schafe wurdew getötet. — Durch die starken Schneeverwehungen am 15. und 16. 2. wurde die Straße Taufkirchen—Erding für Autos völlig unpassierbar. Ein Kraftwagen der Gauleitung blieb am Donnerstag in Grünbach; der Lieferwagen der Brauerei beim sogenannten Sraßmeier; oberhalb Emling; im Schnee stecken. Beide Wagen konnten erst am Montag; 19. 2.; wieder flott gemacht werden. Noch am Freitag nachts wurde die Grünbacher Bevölkerung zum Schneeschaufeln alarmiert; es kamen trotz der späten Stunde; es war 21 Uhr; ca. 35 Mann; mit Schaufeln bewaffnet; zusammen. Ortsgruppe Grüntegernbach Ohne Bericht! Ortsgruppe Hofkirchen Hörgersberg. Am 3. 2. 40 verstarb Frau Therese Ei-xenberger; Binderswitwe von Hörgersberg; im Alter von 65 Jahren. Großköchlham. Der Bauer Martin Strohmeicr; zum Lehner in Großköchlham; verstarb am 12. Febr.; 63 Jahre alt. Windham. Am 6. Febr. 40 wurde dem Gruber Mich.; genannt zum Oberbauern in Windham; durch die Schneelast der Stadel zusammengedrückt. Hofkirchen; 5. Febr. (Gutes Sammelergebnis.) Der Tag der Machtübernahme erbrachte ein gutes Sammelergebnis und zwar den Betrag von 230;90 RM. Ebenso wurden die Wilhelm Busch-Zeichen restlos abgesetzt. Ortsgruppe Hohenpolding In der Ortsgruppe Hohenpolding wurde am 14. Febr. Sprechabend abgehalten; wozu das Häuflein der noch nicht eingerückten treuen Mitarbeiter voll erschienen war. Besprochen wurde hauptsächlich das WHW; welches bisher an Geldspenden und Naturalien in der Ortsgruppe die schöne Summe von 3000.— RM. ergab. WHW-Zeichen wurden jeweils restlos abgesetzt. — Die Schneeverwehungen sind zum größten Teil zwei bis drei Meter hoch; was ganz besonders der Ortschaft Geiselbach sehr zu schaffen machte. Nach tagelanger Arbeit wurden auch diese Hindernisse genommen. — Bei dem Bauern Bart Ludwig in Geiselbach fiel beim Ueberfahren der Heubrücke in einem unbewachten Augenblick ein Pferd in den Bach; wobei sich das zweite losriß. Nur mit großer Mühe konnte das Tier bei der großen Kälte aus dieser Lage befreit werden. — Durch die Schneemassen wurde der Stadel des Bauern Durschl in Waltersberg eingedrückt. — Hierl Rosa von Bach beging am 6. 2. 40 Kriegstrauung. Der junge Ehemann ist zurzeit beurlaubt und wird als Unteroffizier wieder an die Front gehen. Dem jungen Paar alles Gute! Ortsgruppe Langengeisling Langengeisling. (Sprechabend der Ortsgruppe.) Am Samstag; 27. 1. fand bei Pg. Faltlhauser Ludwig Sprechabend der Ortsgruppe statt. Nach verschiedenen wichtigen

Urheber

NSDAP Kreisleitung Erding

Quelle

Geschichtswerkstatt Dorfen

Verleger

Erding : Lippl

Datum

04/1940

Beziehung

Typ

Zeitschrift

Identifikator

5

Sammlung

Zitat

NSDAP Kreisleitung Erding, “Aus der Heimat Nummer 1 Seite 5,” Onlinearchiv zur NS-Geschichte im Landkreis Erding, accessed 9. August 2022, https://erdinggeschichte.omeka.net/items/show/2784.

Social Bookmarking