Aus der Heimat Nummer 1 Seite 4

http://georg.winkens.free.fr/giulio/1-0004.jpg

Titel

Aus der Heimat Nummer 1 Seite 4

Beschreibung

den vorher angekündigt worden war; alles in ihren Bann; Mit Begeisterung haben auch wir den Watten des Führers gelauscht und werden zu ihm stehen in dem einmütigen Willen; niemals zu kapitulieren; sondern den Kampf auf-zuüehmen; bis zum Sieg; an dem wir daheim auch unser Teil mitwirken wollen. SA. Der bisherige Führer des Sturmes 15/2; Sturmführer Kroneck; wurde zum Postschutz in den Ostgebieten einberufen. Pg. Obertruppführer Giglinger Fgnaz wurde mit der Führung des Sturmes beauftragt. KdF. Die unter der rührigen Leitung des Kreisamtsleiter Pg. Rührn ößl stehende KdF sorgt dafür; daß auch dem Theaterliebhaber etwas geboten wird. Außer der von 800 Personen besuchten Operettenaufführung „Der Vogelhändler"; wurden ein Thoma-Abend und sonst fast jeden Sonntag Bolksstücke oder ähnliches zur Aufführung gebracht. Der ins Leben gerufene Schachklub erfreut sich reger Beteiligung. Jubiläen Das Ehepaar Martin und Ursula Wiester konnte die goldene Hochzeit feiern. Frau Hedwig Kain feierte ihr 40 jähriges Hebammen-jubiläum. Mehr als 5000 jungen Erdenbürgern verhalf sie zum Eintritt in die Welt. Familiennachrichten; Verlobt haben sich Pg. Hermann Kraus mit Fräulein Billmayer von Wartenberg. — Verheiratet hat sich Pg. Josef Häufle mit Frl. Rosi Ebner. Todesfälle Die Ortsgruppe mußte Ende des Jahres 1939 zwei Parteigenossen zu Grabe tragen. Der Kreiskassier Pg. Xaver Brummer verstarb im 55. Lebensjahr. Der Hafnergehilfe Pg. und SA-Mann Xaver Paintner wurde im 30. Lebensjahre dahingerafft. In Starnberg verstarb der frühere Erdinger Bezirksbaumeister Josef Ober. Der frühere Metzgermeister und Innungs-Obermeistex Josef Mai er verstarb im 71. Lebensjahr. Allgemeines Die Iahresschau der Keltereigenossenschaft Crding ergab; daß sich dieses Unternehmen zu einem industriellen Muster-Betrieb neuzeitlicher Getränkeherstellung entwickelt. Als Ersatz - Kraftwagenführerin für das Sanitätsauto stellte sich die Tochter unseres Schulrates; Frl. Bolz; uneigennützig in den Dienst dieser edlen Sache. Die Schuleinschreibung am Lichtmeßtag ergab die stattliche Zahl von 65 Knaben und 42 Mädchen. Daß die Buben den Mädels so weit über sind unter den 107 Schulanfängern; wird sich im Leben schon ausgleichen; wo immer das zarte Geschlecht dem starken über sein möchte. Bei allen Sammlungen für das Kriegs-WHW hat die Ortsgruppe Erding einen schönen Opfergeist bewiesen. Die Leute daheim wissen; worum es? geht; und haben jede weitere Sammlung zu einem immer; größeren Erfolg gestaltet. Auf einer Straße im Westen hat Schriftleiter Eugen Preß zufällig ein paar Kameraden getroffen: Ab strei -ter von Erding; Nitzl von Buch und Maier von Moosinning. Der Winter mit. den ungeheuren Schneemassen machte mehr als einmal den freiwilligen Einsatz aller Kräfte nötig. In kurzer Zeit war ein starkes Aufgebot von Männern aus allen Ständen beisammen; die verkehrswichtigen Punkte wurden freigelegt; dann mußten die großen Schneeverwehungen auf Straßen und Bahnanlagen beseitigt werden. Diese Mühsal hat jeder gern auf sich genommen; und der Erfolg war; daß in kurzer Zeit alle Verkehrsmittel wieder ihren gewohnten Dienst aufnehmen konnten. Ortsgruppe Finsing Liabe Finsinger Bubn draußn im Feld! Kriagszeitn san schlimme Zeiten; dös söi is gwis; aber wenns net dicker kimmt; ois wias jetzat oiwci is; dann ko ma scho sagn; dann is oiwei noch zum Aushaltn; dann is oiwei noch ganz kamot. Und doch; do san ma uns alle einig; dahoam wenns sein kunnts; dann wars Eich alle mitananda doch am allerliabsten. Stimmts? Weils aber net kann sein; muaß ich Eich hoit a bißl im Geist zruck-sührn in d'Hoamat und muaß Enk vozähln; wos bei uns alles gibt. Manches wird dabei sein; was Oes vielleicht schon wißts; aber manches wißts hoit auch noch net. Oiso dös is jetzat ganz gleich; hockts Enk jetzat auf Enkern Hosnboden und lests mit Verstand; was Enk Buama aus Finsing die Finsinger Hoamat meldn ko. I fang zerst mit dene Sachn o; die wo Enk weniger frein werden. Da hama amoi a paar Fälle; die mit Krankenhaus enden. — Der Meier Maxi vom Bäcker war schwer krank — doppelseitige Lungenentzündung —; jetzat is er ja wieder dahoam. Vom Ostermeier hinterm Kraftwerk; der Matthäus; is bei Pleaning mit seim Fuhrwerk von am Lastwagn angfahrn wordn und hat sichs Schlüsslboa und a Rippn brocha; gradso is da kloane Schrimpf Rudi mit an brochan Harn im Krankn-haus; bloß is der Lauser selber schuld; weil er sich bei dene heitign Schneeverhältnisse an an Lastwagn highängt hat; in der Schui aber sagt der Lehrer oiwei: hängts Enk nirgends one. Weil mir grad bei denen Schneeverhältnisse san; muaß i glei a bißl über den Winter klagn. Der is fei heier pfundig. A Köitn Hots bei uns jatzat oiwei; daß gar nimmer schön is. Neilich is deswegn zum Bei-schpui bei der Hebamm im Haus a Wasserrohr platzt. Ueberhaupts bei dera Köitn und dem vuin Schnee habn auch die Viecherln im Feld nix zlacha. Die armen Gschöpf findn koa Futta. Do siegt ma aber jetzat des guate Herz von de Finsinger Bauern; de stecken ihnen jede Nacht Heu naus. Des is wirklich a guats Werk — doch der Kistler Val moant; daß dahinter auch die Absicht steckn kunnt; daß die Hasü de junga Bäum net anfressen. Der viele Schnee hat auch beim Kiermeier das Vordach zammdruckt. Dennoch glaub ich; daß der strenge Winter auch wieder sein Gutes hat; wir hoffn dadurch ein gutes Erntejahr zu bekommen. Jetzat san mir ja schon ganz unbeabsichtigt beim Guatn okemma. Da san amoi glei a paar Manna; de san aus dem Militär entlastn wordn. Des san der Uatz Anton; der hoaßt eigentlich Hundhammer; dann der Rode r e r Peter; der Net -tinger Simmerl und dann der Wirts Franz!; der Garmer. Etwas anders; was Enk freun werd is des; daß beim Kneißl a Kloans gebn hat; beim Peiß; beim Neuwagner sans aba glei zwoa wordn — is zwar wia ma hört; schon etwas länger her. Urlauber san alle 8

Urheber

NSDAP Kreisleitung Erding

Quelle

Geschichtswerkstatt Dorfen

Verleger

Erding : Lippl

Datum

04/1940

Beziehung

Typ

Zeitschrift

Identifikator

4

Sammlung

Schlagwörter

Zitat

NSDAP Kreisleitung Erding, “Aus der Heimat Nummer 1 Seite 4,” Onlinearchiv zur NS-Geschichte im Landkreis Erding, accessed 9. August 2022, https://erdinggeschichte.omeka.net/items/show/2783.

Social Bookmarking