Aus der Heimat Nummer 1 Seite 8

http://georg.winkens.free.fr/giulio/1-0008.jpg

Titel

Aus der Heimat Nummer 1 Seite 8

Beschreibung

Niederding; 16. Jan. Dem Heiglbauer Lorenz Maier von Niederding legte der Storch einen gesunden Buben in die Wiege. Schwaig; 18. Jan. Hier starb ganz unerwartet der in weiten Kreisen bekannte Schmiedmeister Johann Stemmer im Alter von 64 Jahren. Oberding; 19. Jan. Was schon längere Zeit zu erwarten war; trat am 19. 1. 40 um Mitternacht ein. Nach langer Krankheit verschied die alte Wirtsmutter Maria Schmid; geb. Mair; von Oberding im Alter von 62 Jahren. Ihr Ehemann ist bekanntlich vor zweieinhalb Jahren einem Herzschlag erlegen. Zahlreiche Trauergäste aus Nah und Fern fanden sich am Grabe ein; um von der allgemein beliebten und geachteten Wirtin Abschied zu nehmen. Franzheim; 26. Jan. Getraut wurden im Standesamt Oberding der Maschinist Matthias Ostermaier von Schwaig und die Bauerstochter Magdalenw Goldbrun -ner von Franzheim. Schwaig; 28. Jan. Am Sonntag; 28. Jan. führte die Laienspielgruppe der KdF-Dienststelle Oberding unter der bewährten Spielleitung des KdF-Wartes Kapfham-mer das Lustspiel „Die Tugendbrille" im Parteiheim in Schwaig auf. Das Spiel war gut vorbereitet und wurde mit größtem Beifall ausgenommen. Das Parteiheim war überfüllt. Niederding; 28. Jan. Der Senior der Gemeinde Ober-ding; der Austragsbauer Johann Seng er; ist am 27. Januar 1940 zu Niederding int hohen Alter von 93 Jahren gestorben; der Verstorbene arbeitete bis in die letzte Zeit noch wacker im Betrieb mit und war imstande noch ohne Brille die Zeitung zu lesen. Oberding; 1. Febr. Kriegsgetraut wurde der Kraftwagen führer Anton Schweiger; der lange Zeit bei der Fuhrunternehmung des Gg. Schreiber tätig war; mit der Bauerstochter Anna Eixenberger von Oberding. Oberding; 3. Febr. Der Dienstknecht Josef Lang; der vor kurzem kriegsgetraut wurde und in Notzing seinen Wohnsitz hatte; und seine Ehefrau Kreszenz; geb. Döllel; bekomm ein Töchterlein. Schwaig; 4. Febr. Am 4. Febr. führte die Ortsgruppe im Parteiheim in Schwaig einen Sprechabend durch; wobei der inzwischen vom Heeresdienst entlassene Schulungs-leiter über seine Erlebnisse ini Polenfeldzug einen Vortrag hielt. Franzheim; 6. Febr. Die Austragsmutter AnnaTasch-u«r; geb. Lex; ist am» 5. Febr 1940 in Franzheim nach längerer Krankheit aus dem Leben geschieden. Schwaig; 6. Febr. Ganz unerwartet ist im Erdinger Krankenhaus der Bauer Nikolaus Obermai er; Mautner in Schwaig; im Alter von 61 Jahren verstorben. Ortsgruppe Ottenhofen Um die Kameraden an der Westfront zu unterrichten was in der Ortsgruppe Ottenhofenj vor sich ging; was sich an Neuem und all' den sonstigen Kleinigkeiten des täglichen Lebens ereignet hat; sei dieser Bericht geschrieben. Es wird dem Einen oder Anderen draußen vielleicht schon manches bekannt sein. Aber trotzdem wird er was finden; was ihn interessiert. Als 1. möchte ich die Geschlossenheit der Ortsgruppe als Front der Heimat aufzeichnen. Hat doch die Sammlung am 30. Januar; dem Tag der nationalen Revolution; die Summe von 420.— Reichsmark erbracht. Für das WHW> ein schöner Beitrag und der Beweis dafür; daß die zu Hause auch gerne zum Opfern bereit sind. Daß bei dieser Saukälte die Wasserleitungen einfrieren und hernach beim Auftauen das Haus zu brennen an-sängt; das mußte man im Schloß Ottenhofen erfahren. Zwei Stunden höchster Einsatzbereitschaft von Seiten der Feuerwehr Ottenhofen waren nötig; um das Gebäude zu retten. In Oberneuching gab es Wasserleitungsrohrbruch;- in dieser Zeit eine heillose Arbeit. Denn über ein Meter tief war der Boden gefroren. Aber in ein paar Tagen war es wieder behoben. Beim Zehmer Bauern in Oberneuching stürzte vergangene Woche der große Stadel ein. Die Schneelast auf dem Dach war die Ursache. Auch Menschen.- kamen Hiebei zu Schaden. Die Schweizerin; eine sehr tüchtige Person; war im Augenblick des Einsturzes dort beschäftigt und mußte mit sehr schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Erding gebracht werden. Vom Oberkommando der Wehrmacht kam die traurige Kunde; daß der Mai er Max von der Fischzucht in Herdweg und der Münch Martin von Holzhausen in Polen gefallen sind. Als verwundet werden gemeldet: Der Lackner Karl. In den letzten Wochen kamen verschiedene Kameraden von der Front in Urlaub. Der Kaggerer Toni; der Faltlhauser Sepp; der Kling Willi und der Stein Marti. Dieser will sich in nächster Zeit kriegstrauen lassen; hat mir seine Mutter erzählt. Ein schneidiger Kerl; der Martl! Auch der Schatz Sepp war einige Tage hier. Von der Gemeinde Oberneuching waren in Urlaub der Buchmann Christian; Schindlbe ck Johann; der Mai er Anton und sein Bruder Bartl. Der Meister Paul ist ins Ersatzbataillon gekommen: ist krank geworden draußen. Der „Bubi" wird ihn schwer vermissen. Der Fischer Hans hat auch; sein Bett mit dem Strohsack vertauscht. Wird der beim Kommiß einen Durst kriegen! Nun aber Schluß bis nächstes Mal. Die Heimat grüßt Euch alle mit Heil Hitler! Ortsgruppe Reichenkirchen Reichenkirchen; 19. Jan. Die Landwirtsfrau Hinter-meier Elis von Harham; schenkte einem kräftigen Jungen das Leben. Ihr Mann ist an der Westfront. Reichenkirchen; 22. Jan. Der Frontkämpfer West er-meier Ludwig von Pillkofen bei einer Gebirgs-Iäger-Komp.; der auf Urlaub weilte; reiste wieder zur Front ab. Reichenkirchen; 27. Jan. Die Erzeugungsschlachtversamm-lung am 27. Januar bei Pg. Rauch in Grucking; war bei heftigem Schneetreiben sehr gut besucht. Die Redner ermähnten jeden Landwirt; die im Herbst wegen der Nässe nicht mehr Wintergetreide bauen konnten; im zeitigen Frühjahr Sommerweizen zu bauen. Reichenkirchen; 28. Jan. In der Ortsgruppe Reichenkirchen sprach am 28. Januar; nachm. 3 Uhr der Beauftragte für das Winterhilfswerk in Reichenkirchen; zu den Dienstboden über die Dienstbotenspende; die ein Ergebnis von 43.50 RM. brächte. Am gleichen Tag um halb 5 Uhr sprach der Redner in Grucking; wo die Spende das Ergebnis von 23.30 RM. aufwies. Reichenkirchen; 31. Jan. (Gutes Sammelergebnis). Der Tag der nationalen Revolution erbrachte das Ergebnis von 271.50 RM. 9

Urheber

NSDAP Kreisleitung Erding

Quelle

Geschichtswerkstatt Dorfen

Verleger

Erding : Lippl

Datum

04/1940

Beziehung

Typ

Zeitschrift

Identifikator

8

Sammlung

Zitat

NSDAP Kreisleitung Erding, “Aus der Heimat Nummer 1 Seite 8,” Onlinearchiv zur NS-Geschichte im Landkreis Erding, accessed 9. August 2022, https://erdinggeschichte.omeka.net/items/show/2787.

Social Bookmarking